Spannendes Spiel endet 1:1

Gestern Abend hatten wir unser Topspiel gegen die Kickers aus Ganderkesee. Das Spiel begann mit ein wenig Verz├Âgerung, da unser Pr├Ąsi Tim mit etwas Versp├Ątung in Ganderkesee eintraf. Er hatte sich fast komplett im Auto umgezogen (es fehlte nur eine Ampelphase) und somit konnte das Spiel auch sofort beginnen. Von Anfang an war auf beiden Seiten viel Tempo drin und es kam zu kleineren Torchancen. Wir machten das Spiel und die Kickers standen kompakt und versuchten eiskalt uns mit langen B├Ąllen auszukontern. Dieses gelang ihnen dann auch in der 8 Spielminute und somit mussten wir nun noch mehr machen. Die erste Halbzeit endete dann 1:0 f├╝r die Kickers, nachdem auf beiden Seiten noch einige Chancen liegen gelassen wurden. Leider hat sich unser Evi in der ersten Halbzeit noch eine starke Schulterprellung geholt und musste nun zur├╝ckhaltender in die Zweik├Ąmpfe gehen. Die zweite Halbzeit verlief ├Ąhnlich wie die erste, beide Mannschaften standen kompakt und lie├čen nicht viel zu und trotzdem lag dauerhaft Spannung in der Luft. In der 68 Minute erl├Âste Markus Hohnholz uns dann endlich und machte das 1:1… und wie!
Er lupfte einfach aus 15 Metern ├╝ber den starken Torh├╝ter von Ganderkesee hinweg. Die Freude bei den Fountains war riesig und wir wollten den Druck weiter hochhalten. Einmal mussten wir in der 75 Minute noch tief durchatmen, als Till gerade noch retten konnte, der Ball allerdings wieder beim Gegenspieler landete, dieser schon an unserem Torh├╝ter vorbei war und somit musste Olli auf der Linie kl├Ąren. Aber auch auf der anderen Seite wurde es nochmal spannend als Sebi das Ding an den Pfosten donnerte. Am Ende blieb es bei einem gerechten 1:1 und man kann Kickers Ganderkesee e.V. nur Danke sagen f├╝r das faire und vor allem spannende Spiel. Somit sind beide Teams nach 11 Spielen noch ungeschlagen und Beckeln steht weiterhin auf Platz 1!

Am Freitag geht es f├╝r uns schon mit einem Heimspiel weiter und wir spielen um 20 Uhr gegen Tungeln 3.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.